Lass mich das Göttliche in dir verehren

Tantramassage ist eine sinnlich-erotische Massage, die oft Dein Herz und Deine Seele berührt. Eine Massage, die wohlige Entspannung bringt. Eine Massage, die Dir hilft, Deinen Alltag hinter Dir zu lassen, Deine eigene, sexuelle Energie an Dir selbst zu erleben, Erfahrungen zu sammeln und Dich, Deine Sinne und Deine Wahrnehmung weiter zu entfalten.




Tantra

Viele Menschen verbinden Tantra mit Begriffen wie zum Beispiel: »Prostitution mit ein paar Räucherstäbchen« oder sogar mit einer »Sekte« , ohne sich selbst ein Bild davon gemacht zu haben. Ja, Tantra hat viel mit Erotik zu tun, doch es geht um viel mehr als nur um das sexuelle Erleben. Viel mehr soll erreicht werden: achtsamer zu sein, Liebe und Genuss zu vereinen und sich für das Erleben der Begegnung, welche aus einem geöffneten Herzen kommt, zu sensibilisieren.

Tantra akzeptiert den Mensch in seiner Ganzheit. Tantra sagt:

"Sei echt, sei hier, mit allem, was zu Dir gehört, auch mit deiner Unvollkommenheit. Geh ganz in dem auf, was gerade ist, und öffne Deinen Körper für alle Empfindungen, derer er fähig ist. Und wenn Du Liebe machst, atme tief in Deine Gefühle hinein. Genieße Dich selbst und Du wirst erleben, dass das Leben ein Tanz ist."   

Tantra ist was anderes und mehr als sexuelle Praktik.     
"Fühle!" sagt Tantra "Je mehr Aufmerksamkeit Du dem Fühlen gibst, umso mehr bekommst Du zu spüren, dass Du formlos, grenzenlos und unergründlich bist. Du bist viel mehr als Dein Verstand Dich glauben macht. 

"Tantra ist Verbundensein,
...mit sich selbst, mit anderen,
mit dem Leben,
dem Göttlichen..."  











Tantramassage

 

Die Massage hat einen sinnvoll aufgebauten, feststehenden Ablauf. Aus hygienischen Gründen, ist es notwendig vor der Massage zu duschen (sanitäre Einrichtungen sind vor Ort). Die Massage hat einen rituellen Charakter. Es werden verschiedene Gegenstände wie: Öl, Fäden, Pinsel, Felle etc. verwendet. Die Massage findet vollkommen nackt statt. Deine Masseurin wird zu dir immer wieder ganzkörperlichen Kontakt haben. Bei der Massage wird Dein ganzer Körper berührt und verwöhnt (von Kopf bis zu den Zehen). Auch dein Intimbereich wird auf harmonische Art mit einbezogen.

Es findet jedoch weder genitaler noch oraler Verkehr statt.     

"Massage zu lernen ist etwas, das Du beginnen, aber nie zu einem Abschluss bringen kannst. Es geht immer weiter, die Erfahrungen gehen immer tiefer, das Bewusstsein wächst ständig. Massage ist eine der feinsinnigsten Künste - und es geht mitnichten nur um Fertigkeit. Vielmehr geht es um Liebe. Erlerne die Technik - und dann vergiss sie! Spüre dann nur noch und bewege Dich allein durch dieses Spüren. Wenn Du tiefgreifend lernst, wird 90% der Arbeit durch Liebe vollbracht, 10% durch Technik. Allein durch die bloße Berührung - eine liebevolle und bewusste Berührung - entspannt sich etwas im Körper. Sei in deinen Fingern und Deinen Händen mit deinem ganzen Sein, Deiner ganzen Seele. Lass es nicht nur eine Berührung des Körpers sein. Deine gesamte Seele begibt sich in den Körper des anderen, durchdringt ihn und entspannt ihn im tiefsten Grunde."  (Osho)





Lingammassage

Die Lingammassage ist eine Intimmassage für Männer. Wort »Lingam« ist ein indischer Sanskritbegriff und beinhaltet den männlichen Genitalbereich, also nicht nur den Penis selber, sondern auch den Hoden und die Prostata. Der gesamte Bereich wird auf unterschiedlichste Art und Weise berührt und verwöhnt. Alles, was während einer Tantra-Massage in dir passiert, ist richtig und »darf sein«. Das bedeutet, alle natürlichen Zeichen von Wohlbefinden in ihrer höchsten Ausprägung - wie sexuelle Erektion bis zum Höhepunkt, sind willkommen und werden von uns vollkommen akzeptiert,stellen aber keine Bedingung oder Voraussetzung für die Massage dar. Die Entscheidung über die Tiefe der eigenen Hingabe trifft immer der Gast .


Yonimassage

Die Yonimassage ist eine Intimmassage für Frauen. Wort »Yoni« kommt aus dem indischem Sanskrit und benennt den gesamten weiblichen Intimbereich. Durch die achtsame Yoni-Massage, lernen Frauen ihre eigene Sexualität kennen, sie viel bewusster zu erleben und ihre Wünsche besser zu kommunizieren.

»Sag ja. Sag ja zu allem. Du brauchst nicht zu kämpfen, Du brauchst nicht zu schwimmen – lass Dich einfach treiben. Der Fluss fließt von allein, in seinem eigenen Rhythmus, und alles mündet in den einen Ozean. Erschaffe keine Widerstände, treibe den Fluss nicht an, gehe einfach mit ihm. Dieses mit dem Fluss fließen, sich treiben lassen mit ihm, entspannen mit ihm ist Tantra.«  (Osho)

Lieber Gäst!

Wir möchten darauf hinweisen, dass unsere Massagen, reine Entspannungsmassagen sind,
sie haben keine medizinische Heilungsabsicht. Jedoch durch das Erleben der eigenen Sinnlichkeit,
durch das Erleben Angenommen zu sein
(was für uns eine Voraussetzung für vollen Genuss einer Massage ist),
können unsere Massagen sogar als heilsam empfunden werden.
   Wir würden uns freuen, Dich bald in unserem Ambiente begrüßen zu dürfen.

Eure Shila und Team